Loading...

Gemeinsam mehr erleben

Mit den Freizeitclubs unterwegs
Das probiere ich jetzt einfach mal aus

Das probiere ich jetzt einfach mal aus

Frederic, IT-Administrator, Mitglied im Freizeitclub Karlsruhe

Warum ich mich beim Freizeitclub angemeldet habe? Weil meine Scheidung läuft. Da bin ich mittendrin, muss mich erst mal sortieren, den Kopf frei kriegen, mich ablenken. Ich hab mir gedacht, Mensch, jetzt ist Sommer, was machst du? Bei einem Dating-Portal wollte ich mich nicht anmelden, weil ich momentan wirklich keine Beziehung will. So hab ich den Freizeitclub gefunden. Das Angebot mit dem Schnuppermonat gefiel mir und kurzentschlossen sagte ich mir: das probier ich jetzt einfach mal aus.

Ich war viel unterwegs in der Freizeit, aber bisher immer allein
Ich mache gern Sport, bin regelmäßig im Fitnessstudio oder beim Joggen, aber da bist du ja immer allein. Ich hab auch mal versucht, mich einer Fahrradgruppe anzuschließen, aber das waren nur Männer, und es ging nur um Leistung. Möglichst schnell, möglichst weit, möglichst hoch. War nicht mein Ding. Deshalb hab ich im Internet nach Alternativen gesucht.

Ein Dating-Portal kam für mich nicht in Frage. Ich wollte auf lockere Art Leute kennen lernen, einfach hingehen, mich freuen, wenn das klappt. Ich wollte die Möglichkeit haben, mich ungezwungen auch mit Frauen zu unterhalten, ohne Hintergedanken, einfach gemeinsam ganz unterschiedliche Dinge machen, sich auch mal in ganz unterschiedlichen Situationen erleben – ja, und wenn sich dann dabei tatsächlich etwas ergeben sollte, dann wäre das halt so.

Mein erstes Event?
Das war eine gemütliche Schlenderwanderung in Frauenalb. Ich bin ohne große Erwartungen hingegangen und war dann wirklich positiv überrascht. Eine große Gruppe stand da am Treffpunkt, vielleicht 30 Leute, die sehr offen waren, man erzählte sich viel, die Zeit ging rum wie im Flug. Gabriele, die Ansprechpartnerin, hatte alles gut organisiert, die Location für den Abschluss perfekt ausgewählt. Als ich wieder zu Hause war, habe ich gedacht: das war doch jetzt richtig gut, ein toller Einstieg.

Was ich gerne mache?
Viel - mal sportlich, mal gemütlich, mal kulturell. Ich hab momentan einfach Lust, ganz viel auszuprobieren, mit Leuten unterwegs zu sein. Boule zum Beispiel, der Abend war einfach lustig. Ich hatte das bisher noch nie gespielt, ich hatte ja niemand, der mitmacht.

Oder was wirklich ein Hammer und ein echtes Highlight im Corona-Sommer war: Das Rockmusical im Autokino, und ganz besonders schön war, dass wir vom Freizeitclub dabei nicht drinnen isoliert in den Autos saßen, wie die anderen Kinobesucher. Für uns waren draußen Stühle aufgestellt, so dass wir uns vor der Vorstellung unterhalten konnten und dann dieses Spektakel mit den waghalsigen Motorradfahrern hautnah open Air direkt vor der Bühne miterleben konnten.

Was mir am besten gefällt?
Klar, dass so viele Frauen da sind, das gebe ich offen zu. Wo kriege ich sonst als Mann die Möglichkeit, mich so ungezwungen, ohne Verpflichtung, mit so vielen Frauen auf lockere Art zu unterhalten?

Außerdem gefällt mir einfach das Konzept gut – ich muss mich um nichts kümmern, geh einfach hin, wenn ich will und habe meinen Spaß. Und weil mir das alles so gefällt, hab ich nach dem Schnuppermonat auch gleich meine Mitgliedschaft auf zwei Jahre verlängert.


Dieser Beitrag gehört zu einer Sammlung von Beiträgen zum Thema Mitgliederstimmen. Alle Beiträge aus dieser Sammlung findest du hier.
zurück

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Wird zusammen mit deinem Kommentar angezeigt.

Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht. Wenn jemand auf deinen Kommentar antwortet, bekommst du dann eine Nachricht. Die Mailadresse wird zu nichts anderem verwendet - versprochen!

Zur Sicherheit, gegen Kommentarspam durch sog. Spam-Bots

Geschriebenen Kommentar wieder löschen? Einfach dieses Feld leermachen und wieder abschicken.

zurück