Loading...

Gemeinsam mehr erleben

Mit den Freizeitclubs unterwegs
Bin froh, dass es den Freizeitclub gibt...

Bin froh, dass es den Freizeitclub gibt...

Petra, Mitglied im Freizeitclub Karlsruhe

Früher war ich in einem privaten kostenlosen Club und habe dort versucht, Treffen zu organisieren. Da passierte es allerdings einige Male, dass ich allein am Stammtisch saß oder Treffpunkt stand. Dazu hatte ich echt keine Lust mehr und deshalb nach einer guten Alternative gesucht.
Wie ich den Freizeitclub gefunden habe?
Eine Bekannte hatte mir vom Freizeitclub Karlsruhe erzählt, deshalb habe ich die Website gesucht und mich dort angemeldet. Ich fand einfach das Angebot hier sehr ansprechend, weil eine klare Struktur und eine professionelle Organisation dahintersteckt. Und der erste positive Eindruck hat sich bestätigt, inzwischen bin ich schon seit 8 Jahren dabei.

Mein erstes Event?
Das war eine Wanderung, denn ich denke, das ist ein guter Einstieg. Man ist in Bewegung, lernt Leute kennen, hat Gesprächsstoff und lebhafte Unterhaltung. Für mich ist der Austausch mit vielen Menschen sehr wichtig, weil ich im Außendienst bin, viele Stunden lang entweder allein im Auto sitze oder abends im Büro. Zwar habe ich zu meinen Kunden sehr netten Kontakt, aber das ist ja nichts für die Freizeit. Auch mit der Familie und Freunden treffe ich mich gerne, aber sie haben einfach andere Gesprächsthemen und eine andere Zeiteinteilung.

Was ich gerne mache?
Am liebsten Schlenderwanderungen auf immer neuen Strecken, ich gehe aber auch sehr gern tanzen, spiele gern Badminton oder Adventuregolf. Genau so gern mag ich auch Kultur, will was anschauen, finde Stadtführungen interessant, ich mag einfach die Abwechslung in meiner Freizeit.
Was ich gut finde am Freizeitclub?
Dass am Wochenende immer was los ist, dass ich so viele Leute treffe, immer mal wieder bekannte Gesichter sehe, aber auch neue, dass wir gemeinsam viel unternehmen und dabei oft auch einkehren. Ich koche nämlich nicht gerne, für mich allein schon gar nicht. Deshalb genieße ich das Essen in Gesellschaft umso mehr.

Was mir der Club gibt?
Eine Menge Energie, Schwung für die neue Woche, Motivation für den Alltag, in dem ich ja meist alleine bin. Inzwischen bringe ich mich auch aktiv im Freizeitclub ein und organisiere selbst auch Events. Es macht mir einfach Freude, das Programm hier zu bereichern, weil es eine klare Struktur gibt und man weiß, wie viele Leute wann wo dabei sind. Gerade aus der Erfahrung mit dem kostenlosen Club, in dem das nicht geklappt hat, schätze ich das Freizeitclub-Konzept umso mehr. Ich bin froh, dass es den Club in dieser Form gibt.
Dieser Beitrag gehört zu einer Sammlung von Beiträgen zum Thema Mitgliederstimmen. Alle Beiträge aus dieser Sammlung findest du hier.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Wird zusammen mit deinem Kommentar angezeigt.

Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht. Wenn jemand auf deinen Kommentar antwortet, bekommst du dann eine Nachricht. Die Mailadresse wird zu nichts anderem verwendet - versprochen!

Zur Sicherheit, gegen Kommentarspam durch sog. Spam-Bots

Geschriebenen Kommentar wieder löschen? Einfach dieses Feld leermachen und wieder abschicken.