Loading...

Gemeinsam mehr erleben

Mit den Freizeitclubs unterwegs
Schnupperkurs im Bogenschießen beim Verein in Hördt

Schnupperkurs im Bogenschießen beim Verein in Hördt

Mit dem Freizeitclub unterwegs auf einem 3D-Parcours

Bogenschießen boomt – es macht Spaß, trainiert die Muskeln und den Geist, vor allem beim 3D-Bogenschießen. Denn bei dieser Sportart schießt man nicht auf flache Scheiben, sondern auf dreidimensionale Tierfiguren, die das Gefühl einer echten Jagd vermitteln, und die oft auf einem Parcours mitten in der Natur, auf Wiesen und Wäldern, aufgestellt sind. Wir von den Freizeitclubs Karlsruhe und Landau waren eingeladen zum Schnupperkurs im Bogenschießen mit anschließendem Picknick.

Schnelle Erfolgserlebnisse möglich
Das Schöne am Bogenschießen ist, dass auch AnfängerInnen schnell Erfolgserlebnisse haben können. Wer einen Schnupperkurs machen kann, wie wir, brauchte dazu einfach nur bequeme Kleidung, ein gutes Auge und die Lust, was Neues auszuprobieren.

Die komplette Ausrüstung wurde vom Verein gestellt, Bögen, Armschutz, Pfeile. Ein solcher Schnupperkurs macht ja nicht nur Spaß, es kann ja sein, dass man das gerne wiederholen möchte und sich selbst eine Ausrüstung zulegen möchte.

Es gibt unterschiedliche Bögen, wer nach dem Schnupperkurs weitermachen möchte, sollte sich im Fachgeschäft beraten lassen, welcher Bogen und welche Größe die richtige ist. Das gilt auch für die Pfeile, sie sollten auf den Bogen abgestimmt sein, um ein optimales Flugergebnis zu bekommen. Und dann braucht man natürlich noch eine Zielscheibe. Oder – wie in unserem Fall – einen Parcours mit 3D-Tieren.

Erst schießen, dann grillen
Erst mal machten wir uns mit dem Gelände vertraut. Und dann gings los mit der Einweisung: Wozu braucht man einen Armschutz und wie legt man ihn an? Wie hält man den Bogen? Wie richtet man die Haltung aus? Wie nimmt man das Ziel ins Visier? Welche Vorsichtsmaßnahmen gilt es zu beachten?

Nach dem Schnupperkurs nach Hause? Nein, schließlich gehört Geselligkeit und Austausch immer dazu bei unseren Events. So hatte Gerald bereits den Grill angeworfen, unser mitgebrachtes Picknick stand bereit, es roch verlockend, und schmeckte gut. Mal wieder ein runder Tag, den wir gemeinsam erlebten.

Schnupperkurse? Immer gern!
Irgendwo reinschnuppern, also mal etwas Neues ausprobieren, das tun wir im Freizeitclub immer wieder und sehr gerne. Da haben wir schon so manche tolle Erfahrung gemacht. und der/die eine oder andere hat dadurch ein neues, dauerhaftes Hobby kennengelernt.

Und weil das Reinschnuppern so wichtig ist, bieten ja auch die Freizeitclubs diese Möglichkeit. In einem unverbindlichen Schnuppermonat kann sich jeder davon überzeugen, ob ihr oder ihm das Angebot des Freizeitclubs, die Organisation und Leitung sowie die Menschen, die man dort trifft, zusagen. Unter "Probemonat" findet man auf den Club-Websites den richtigen Einstieg.


zurück

Kommentare

Christine
30.07.2020, 11:52

Es hat riesig Spaß gemacht. Vielen Dank an die Trainer*in für die gute Einweisung und immer wieder hilfreichen Tipps und der Begleitung während der Zeit. Ein schöner Abschluss bot das reichhaltige Buffet unseres Picknicks. Ich mache gerne beim nächsten Mal wieder mit.

Schreibe einen Kommentar

Wird zusammen mit deinem Kommentar angezeigt.

Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht. Wenn jemand auf deinen Kommentar antwortet, bekommst du dann eine Nachricht. Die Mailadresse wird zu nichts anderem verwendet - versprochen!

Zur Sicherheit, gegen Kommentarspam durch sog. Spam-Bots

Geschriebenen Kommentar wieder löschen? Einfach dieses Feld leermachen und wieder abschicken.

zurück