Loading...

Gemeinsam mehr erleben

Mit den Freizeitclubs unterwegs
Als Single durch die Pandemie

Als Single durch die Pandemie

Trotz Lockdown nicht vereinsamen - Interview mit Monika Wehn

Lockdown - das heißt: reduziere dringend deine Kontakte. Für Singles heißt das: vielleicht noch arbeiten gehen, ein bisschen einkaufen, aber ansonsten: keine Treffen mit anderen, kein Tanzen, kein gemeinsames Essen, kein Gruppenwandern, nicht zusammen ins Theater, ins Kino oder sonstwohin. Sozialkontakte werden auf ein Minimum heruntergefahren.
Was als Familie oder Paar noch einigermaßen erträglich ist - was bedeutet das für Alleinlebende? Monika Wehn dazu im Interview.
Auf mehreren Websites erschienen heute Beiträge zu diesem Thema. Was können Singles tun, um gut durch die Lockdown-Phase zu kommen?
So kommen Singles durch die Pandemie, ohne zu vereinsamen
Singles in der Pandemie: So hart treffen sie die Kontaktbeschränkungen

Fotos © privat

zurück

Kommentare

Diethard Wehn
10.11.2020, 12:16

Die Badische Zeitung ergänzt noch:
"Die belgische Regierung geht sogar noch einen Schritt weiter: Auch im Nachbarland gelten zwar wieder strenge Regeln zur Pandemiebekämpfung. Doch bis Mitte Dezember dürfen Belgierinnen und Belgier weiter einen "Knuffelcontact" zu Hause empfangen - ohne Abstand. "Knuffelen" bedeutet auf Niederländisch nämlich so viel wie drücken oder schmusen. An Singles wurde dabei gedacht: Sie dürfen einen zweiten "Knuffelcontact" haben - jedoch nicht beide gleichzeitig einladen."
Quelle: https://www.badische-zeitung.de/in-belgien-koennen-singles-einen-knuffelcontact-haben--197816722.html

Schreibe einen Kommentar

Wird zusammen mit deinem Kommentar angezeigt.

Angabe freiwillig, wird nicht veröffentlicht. Wenn jemand auf deinen Kommentar antwortet, bekommst du dann eine Nachricht. Die Mailadresse wird zu nichts anderem verwendet - versprochen!

Zur Sicherheit, gegen Kommentarspam durch sog. Spam-Bots

Geschriebenen Kommentar wieder löschen? Einfach dieses Feld leermachen und wieder abschicken.

zurück